Fragen & Antworten

  • Kann ich auch mit Rollstuhl, Rollator o.ä. den Bürgerbus nutzen?
    Gerne nehmen wir Rollstuhlfahrer oder Fahrgäste mit Rollator oder ähnlichen Hilfsmitteln mit. Voraussetzung ist jedoch, dass Sie auch ohne dieses Hilfsmittel in den Bus einsteigen können und im Bus genügend Platz ist. Übrigens: Der Fahrer wird Ihnen beim Einladen Ihres Hilfsmittels gerne helfen.
  • Warum musste ich trotz Schwerbehindertenausweis eine Fahrkarte kaufen?
    Es dürfen nur Schwerbehinderte mit einem 'G' im Ausweis ('G' = gehbehindert) und der gültigen Jahresmarke unentgeltlich mitgenommen werden.
  • Ich möchte gerne mit Kind & Kinderwagen mitgenommen werden
    Solange irgend möglich noch Platz für den Kinderwagen vorhanden ist, ist dies kein Problem und der Fahrer wird Ihnen gerne beim Einladen des Kinderwagens helfen.
  • Dürfen meine Kinder auch alleine mitfahren?
    Ja, wenn sie mindestens 4 Jahre alt sind ...besser ist ab 6 Jahre. Jüngere Kinder müssen in Begleitung einer Person von mindestens 6 Jahre sein. Tipp: einige Eltern bringen ihre Kinder zum Bus, sprechen mit dem Fahrer die Zielhaltestelle ab und lassen dort die Kinder wieder von einem Erwachsenen in Empfang nehmen. So können Sie ihre Kinder ganz beruhigt auf die Reise schicken.
  • Ich habe viel Gepäck dabei. Ist das ein Problem?
    Jain. Wenn das Gepäck problemlos unterzubringen ist, nehmen wir Sie gerne mit. Wird es (zu) eng im Bus, so müssen wir aus Rücksicht auf andere Fahrgäste die Beförderung leider ablehnen. Die Entscheidung liegt alleine beim Fahrer.
  • Werden auch Tiere mitgenommen?
    Wenn die Tiere problemlos unterzubringen sind, nehmen wir Sie gerne mit. Hunde werden nur unter Aufsicht befördert. Andere Tiere dürfen nur in geeigneten Behältern befördert werden. Im Zweifelsfall entscheidet der Fahrer.
  • Was passiert während des Marktes an der Haltestelle 'Markt'?
    An Markttagen kann der Bürgerbus die Haltestelle nicht anfahren. Bitte nutzen Sie stattdessen die Haltestellen 'Katharinen Hospital', 'Brauereistraße' oder 'Friedrichstraße'.
  • Warum läßt mich der Fahrer nicht zwischen den Haltestellen aussteigen?
    Ganz einfach: weil es verboten ist! Der Bürgerbus darf nur an den Haltestellen Fahrgäste ein- und aussteigen lassen. Sonst riskiert der Fahrer Kopf & Kragen. Bitte bringen Sie den Fahrer nicht in Versuchung, sondern nutzen Sie eine der über 40 Haltestellen.
  • Ich wurde nicht mitgenommen, weil der Bus voll war, obwohl ich auch einen Stehplatz genommen hätte!
    Der Bus hat 8 Sitzplätze und genau 0 Stehplätze. Hier ist das Gesetz sehr streng: Transportiert der Fahrer mehr Fahrgäste als Plätze vorhanden sind, dann verliert er seinen (privaten) Führerschein! Bitte haben Sie darum Verständnis, das er in diesen sehr seltenen Fällen unbarmherzig hart bleibt.
  • Werden weitere Fahrer gebraucht?
    Immer und gerne! Zögern Sie nicht, informieren Sie sich jetzt gleich auf der Seite und nehmen Sie dann Kontakt auf. Wir freuen uns auf Sie als neuen Kollegen!
  • Wieviele Leute nutzen den Bürgerbus?
    Jeden Monat transportiert der Bürgerbus rund 1.000 Fahrgäste. Darunter sind viele Stammgäste. Vor allem unsere älteren Mitbürger machen regen Gebrauch vom Bürgerbus. Aber auch Jugendliche nutzen ihn für ihre Fahrt zur Schule, zum Sport oder zu Freunden.
  • Warum fährt der Bürgerbus nicht nach Schiefbahn/Anrath etc.?
    Aus lizenzrechtlichen Gründen darf der Bürgerbus nicht in Konkurenz zum ÖPNV treten. Darunter fallen auch die Verbindungen zwischen den Stadtteilen.
  • Wann wird es Bürgerbusse in Neersen und Schiefbahn geben?
    Uns sind keine Planungen bekannt.
  • Wie finanziert sich der Bürgerbus?
    Vom Treibstoff bis zu den Fahrkarten, vom eigentlichen Bus bis zu den medizinischen Untersuchungen der Fahrer... all dies wird durch Spenden, Sponsoren und Zuschüsse finanziert. Ehrenamtliches Engagement hilft die Kosten in einem realisierbaren Rahmen zu halten. Nur so lässt sich der Bürgerbus betreiben. Weitere Unterstützung wird dabei immer benötigt. Egal ob Sie als Fahrer mitmachen, den Bürgerbus sponsern oder anderweitig unterstützen möchten: Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.